Offshore Wind

IMPaC versteht die Strukturen und die zu leistenden Arbeiten in Offshore Wind ebenso wie in Öl und Gas als Anlagenbau. Entsprechend behalten wir bei Design, Auslegung und Nachweis sowie Erstellung und Kommunikation von Designunterlagen die Gesamtanlage im Fokus. Dies gilt auch, wenn wir ‚nur‘ für Komponenten oder Subsysteme eines größeren Ganzen beauftragt werden, da hierbei die Kommunikation und das Schnittstellenmanagement eine dominante Rolle einnimmt.

Plattformen (Fundamente/Gründungen & Topsides)

Projektbeispiele:

Konzeptdesign einer selbsterrichtenden Converter Plattform

DanTysk Offshore Accomodation Platform Design - Topside und Jacket

Konzeptdesign einer neuartigen Gründungsstruktur, Topside und aller Systeme für eine kombinierte DC/WTG Anlage

Vergleich Konzeptstudien für das Strukturverhalten eines Umspannwerks auf einer Monopilegründung

Komplettes Design für die meteorologischen (Met) Masten der Windparks ‘Nordsee Ost’ und ‘Ijmuiden’

Kabellegung

Beratung und Engineering für Kunden der On- und Offshore Wind-Industrie bei der Konzeption und Erstellung der Kabelverbindungen. Die Arbeiten können folgende Punkte umfassen (oft in Kooperation mit Partnerfirmen):

• Erkundung der geeigneten Kabelroute

• Engineering der Kabelinstallation und Kabeleinbettung (inkl. geotechnische Auslegung)

• Machbarkeitsstudien, Umweltverträglichkeitsstudien, Kostenschätzungen, Zeitpläne

• Genehmigungsengineering inkl. vollständiger Dokumention

• Beratung und Konzeption der Bergung von UXO (Unexploded Ordnances)

• Interfacemanegement: Kunde-Behörde, Kunde-Unterauftragnehmer

• Assistenz bei Spezifikation und Einkauf inkl. Erstellung von Ausschreibungsunterlagen, Angebotsbeurteilung, technische Unterstützung bei Vertragsverhandlungen

Marine Einsätze

Für viele Projekte der Offshore Wind-Industrie ergeben sich Fragestellungen zu Transport und Installation (T&I) der Anlagen. Zu diesem Thema hat IMPaC praxisrelevante Studien, Berechnungen und Konzepte erstellt.

Projektbeispiele:

Erstellung von Konzepten und Nachweisen zu Transport und Installation für Offshore Wind Plattformen (z.B. DanTysk Offshore Accomodation Platform)

Risikoanalysen

Risikoanalysen gehörten bis vor wenigen Jahren zu den Spezialthemen, zu denen Kenntnisse 'des Großen Ganzen' mit Detailkenntnissen verknüpft werden müssen - eine Vorgehensweise, die heute bei nahezu jedem Projekt bei IMPaC angewendet wird, und daher mittlerweile zu den Grundkenntnissen gehört.

Zertifizierung

Seit 2015 bieten IMPaC gemeinsam mit WTM Engineers im Rahmen des neugegründeten Unternehmens GOCert - German Offshore Certification - Zertifizierungsleistungen für die Offshore Windindustrie an. Das vom BSH akkreditierte Unternehmen bündelt die Erfahrungen der Gründerfirmen als Prüfingenieure und Offshore-Experten, um Zertifizierungen durchzuführen.

Geotechnik

IMPaC verfügt über erfahrene Ingenieure für alle Fragen der Geotechnik im Bereich 'Offshore Wind'. Zu unserem Angebot gehören die Planung und Koordination der notwendigen Arbeiten für die Kabelverlegung, bei der zertifizierenden Bewertung von Saugkraftverankerungen oder der Entwicklung von Kolkschutzkonzepten.

Projektbeispiele:

Nachrüstung des Kolkschutzkonzepts für den Versuchspark alpha ventus

Monitoring Konzept gemäß EC7 – Beobachtungsmethode für Vattenfall DanTysk Umspannwerk

Genehmigungsengineering

Das Thema ist die Begleitung und Beratung des Kunden im deutschen Offshore Markt hinsichtlich der Zertifizierbarkeit und Genehmigungsfähigkeit der Projekte gemäß Eurocodes und BSH-Standard.

Kundenstruktur:

• Alle großen Offshore Netzbetreiber

• Energieunternehmen wie Vattenfall, RWE, EWE, EnBW

• Hersteller von technischen Komponenten und ganzen Strukturen (elektrische Komponenten, Turbinenhersteller, Werften, Kabelleger etc.)

OMMS (Operation and Maintenance Management Systems)

Bei der Entwicklung von OMMS übernimmt IMPaC die Erstellung von:

• Operation and control Philosophien

• Kontrollbeschreibungen/- berichten

• Betriebshandbüchern

• Wartungsphilosophien und Handbücher

• Notfall- und Regelwartungssysteme

• Leitfäden zur Wartungsplanung

Unterwassertechnik (Flachwasser & Tiefwasser)

Die Unterwassertechnik umfasst nahezu alle relevanten Herausforderungen an die Offshore-Technik, da stets das Gesamtproblem aus Umwelteinflüssen, Transport und Installation, Betrieb und Wartung, Stilllegung und Rückbau im Design von Modulen und Anlagen berücksichtigt werden muss.

Projektbeispiele:

Projekt SMIS (Subsea Monitoring via Intelligent Swarms)

Eistechnik

Seit vielen Jahren beschäftigt sich IMPaC mit den speziellen Herausforderungen der Eistechnik, d.h. mit technischen Anlagen, die in Eisbedingungen ihre Aufgaben erfüllen müssen. Projekte wurden oft in Zusammenarbeit mit Partnern für die Öl- und Gasindustrie z.B. für die Regionen Kaspisches Meer und Barentssee durchgeführt.

Projektbeispiele:

Marktanalyse für Jack-Up Rigs zum Einsatz in Eisbedingungen

- Link zu Öl & Gas